Frederickwoche 2018

Veröffentlicht: Dienstag, 30. Oktober 2018

Eine tolle Frederickwoche mit vielen neuen Geschichten

Vom 22.-26.10. nahm unsere Grundschule wieder die Frederickwoche teil. Hierbei gab es von Montag bis Donnerstag eine feste Vorlesezeit, in der den Kindern aus den verschiedensten Büchern vorgelesen wurde. Von „Pu dem Bären“ über „Ronja Räubertochter“ bis hin zu Piratenbüchern war alles dabei. Viele Eltern kamen zum Vorlesen und sogar Herr Bürgermeister Brändle war dabei.

Der krönende Abschluss der Frederickwoche aber war die Autorenlesung an der Grundschule in Fleischwangen. Hier las uns der Kinderbuchautor Jochen Till aus seinen Büchern „Raubritter Rocko und die rostige Rüstung“, „Die wilde Wilma Kugelfisch und Totenkopf“ und „Einfach Ungeheuerlich! Rotzschleimtorte für alle“ für die Klassen 1/2 und aus „Luzifer Junior – Zu gut für die Hölle“ für die Klassen 3/4 vor. Bei diesen lustigen Lesungen hatten wir eine Menge Spaß und durften hinterher noch seine Bücher kaufen und Autogrammkarten signieren lassen. Auch ein Poster für das Klassenzimmer haben wir bekommen.

Insgesamt durften wir in der Frederickwoche viele neue spannende und lustige Bücher kennenlernen und wieder einmal unsere Freude am Lesen neu entdecken.

Vielen Dank an alle Vorleser, die diese Woche mitgestaltet haben, an die Grundschule Fleischwangen für die Organisation der Lesung und an den Förderverein für die finanzielle Unterstützung.

Klasse 3/4 bei der Oberschwabenschau

Veröffentlicht: Mittwoch, 24. Oktober 2018

Am Mittwoch, den 17.10.2018, war die Klasse 3/4 bei der Oberschwabenschau in Ravensburg und besuchte dort einen Lernzirkel des Ernährungszentrums Bad Waldsee. An mehreren Stationen konnten wir etwas zur Honigbiene, zum Forstbetrieb und zum Getreide lernen. So war es uns möglich, wir in einem offenen Bienenkasten einem Bienenvolk zuzusehen und die Königin zu suchen, wir durften Holzscheite verschiedener Baumarten wiegen oder unterschiedliche Getreidekörner miteinander vergleichen. Wir hatten großen Spaß an diesem Vormittag und haben viel über kleine Dinge gelernt, die unsere Heimat ausmachen.